Steuergruppe

Die Schulentwicklung der Deutschen Schule Rio de Janeiro soll von der gesamten Schulgemeinde – SchülerInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen, Eltern und der Schulleitung – im Konsens verwaltet und gelebt werden. Um alle Gruppierungen angemessen an diesem Prozess zu beteiligen, wird dieser von einer Steuergruppe koordiniert und organisiert. Das wesentliche Ziel der Steuergruppe ist es, die Schulentwicklung systematisch zu steuern.

Auf Grundlage interner und externer Evaluationen werden Entwicklungsschwerpunkte ermittelt und von der Steuergruppe in Maβnahmenpläne umgewandelt. Die Arbeit der Steuergruppe erfolgt auf demokratische, verantwortungsvolle, transparente und konsensorientierte Weise und hat dem Grundkonzept der Schulentwicklung und der Qualitätspolitik der DS Rio de Janeiro zu entsprechen.

Die Steuergruppe besteht aus 14 Mitgliedern: dem brasilianischen Schulleiter, dem deutschen Schulleiter, dem Finanz- und Verwaltungsleiter und dem PQM-Beauftragten. Desweiteren wählt jede Unterrichtsstufe (Kindergarten, Grundschule, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II sowie ein Vertreter des deutschen Unterrichtszweigs) eine Person als Vertreter der Lehrer zur Teilnahme an der Steuergruppe. Die gewählten Vertreter werden in der Allgemeinen Lehrerkonferenz vorgestellt und von ihr bestätigt. Auch der Elternrat bestimmt zwei Vertreter. Von der Schülervertretung nehmen jeweils der Vorsitzende und dessen Stellvertreter an der Steuergruppe teil, wie in den Statuten der Schülervertretung festgelegt. Die Mitarbeiter werden von einer Person vertreten, die von den Angestellten gewählt wird.

Mitglieder:

Aline Barros
Anke Junge-Ehmke
Barbara Barboza
Christine Dodel
Diego Martinez
Eduardo Vasconcelos
Leticia de Santis
Milena Bomfim Pinheiro
Miriam Lerner
Maria Carolina Martins (11R2)
Sofia Soto (10R2)
Ralf Ochtrop
Paulo Carvalho